Montag, 3. Juni 2013

Übersetzungen? Nein danke!

Eine Anwendung zu übersetzen kann unter umständen sehr lästig sein! Grade wenn man die gewünschte Fremdsprache nur selten oder gar nicht spricht. Deshalb macht es auf jeden fall Sinn die Anwendung erstmal in der Muttersprache zu verfassen. Denn in keiner anderen Sprache weiß man besser, wie man einen Satz am besten formuliert.

Trotzdem sollten schon zu beginn der Anwendung Resource Dateien angelegt werden. Wie man das macht beschreibe ich hier. Das erspart am Ende der Entwicklung das nervige und zeitaufwändige Suche nach den Stellen, die lokalisiert werden müssen.

Hat man die Anwendung fertig, kann man sich ganz in ruhe um die Übersetzung kümmern oder diese von einer Fremdfirma oder Kollegen machen lassen.